< zurück zur Startseite Aktuelle Veranstaltungen & Events im & um den TVR Unser Angebot: Sport & Kurse von A bis Z Freizeit & Freizeiten, Fahrten ProFit – das TVR Fitness-Studio Offene Ganztagsschule – ein Projekt des TVR

Freizeiten und Fahrten
zum Vergrößern auf das Bild klicken  
 

Windstärke 14 –
TVR Piraten im Ijsselmeer
auf Beutezug!

Frühjahr 2009

Der Weg zu unserem Schiff war lang – doch endlich angekommen, hievten wir unseren Proviant an Deck, runter in die Kombüse und noch eine Etage tiefer in die Kajüten.
Unser Käpten Erik der Schreckliche hieß uns willkommen und gab uns die Route und die zu erobernden Schiffe bekannt. Die Seekarte lag vor uns, die Fahrtrouten waren eingezeichnet – der Beutezug der Wilden TVR-Piraten konnte beginnen. Der Nebel legte sich auf das Wasser, grauenvolles Gequietsche der Planken, wilder Sturm – nichts konnte den wilden TVR-Piraten ausmachen. Einzig der Schatz der holden Prinzessin von Aken ließ alle furchtlos gegen die Naturgewalten kämpfen… So oder so ähnlich … muss es gewesen sein! „Seemannsgarn…“ – Mitnichten!!!
 
Ein wunderbares Abenteuer sollten die 30 Kids & Teens des TV Rodenkirchen 1898 e.V. unter der Leitung von Iris Januszewski (Vorsitzende des Vereins) erwarten. Und so vermag die Piratenschmauskarte so manches Fragezeichen in den Gesichtern der Jungpiraten aufleuchten lassen. „Was ist den das?“ – „Was bekommen wir denn da? Wir haben Hunger“
Damit Sie auch ein wenig mit rätseln können,hier ein kleiner Eindruck der feurigen Piratenschmauskarte: So gab es die Schaluppen, Piratensuppe mit Algenmus, Steuerbord-Süd-Süd-West mit Quadranten-Beibootspeise, Käpen Mumms Juwelen und der Schatz der Karibik, die Schatztruhe des fliegenden Holländers oder wie wäre es mit „Käpten Hocks Gnadenerlass mit Kanonendonner und Luntenzauber“? – Bei solch einer Speisekarte „Alles oder Nichts“ kann man nur unsagbar hungrig werden und so stützen sich die erschöpften TVR Piraten nach getanem Segel-Hissen und klar Schiff-Machen auf das Essen.

Segeln mit dem TVR auf dem Ijsselmeer
Segeln mit dem TVR auf dem Ijsselmeer
Segeln mit dem TVR auf dem Ijsselmeer
 

Unser Käpten „Erik, der Schreckliche“ und Chefmatrose „Martin, der Grausame“ hatten die „Leicht“-Piraten voll im Griff – es wurde gekreuzt, gewendet, Segel gehisst – so dass die gesamte Tagelage im Wind stand und die Schönheit der „T’ Wapen fan Fryslan“ zu Geltung kam.

Von Lelystad ging es nach Enkhuizen weiter nach Makkum. In der Nacht frischte der Wind auf. Am nächsten Morgen noch schnell die Windstärken im Hafen messen – gut,  Windstärke 5 – wir können auslaufen, so Erik, der Schreckliche. Die TVR-Piraten hatten alle Hände voll zu tun – doch Gott sei dank war Verstärkung an Bord: Käpten „Chaos-Frank“, Käpten „Seebär-Andy“, Seebraut „Zitronensüß-Regine“, Seebraut „Kreativa-Heike“ und Piratin „Iris, die Gerissene“. Denn nach einer Stunde Fahrt wurde der Wind stärker und ein Sturm braute sich auf hoher See zusammen. Von einer Sekunde auf die andere und in Windeseile mussten die Segel eingeholt werden, alle auf dem Schiff mussten anpacken – pull, pull, schneller und ziehen, ziehen  – denn Windstärke 9 mit starken Böen wurden gemessen und das Inventar im Schiff rutschte bereits hin und her! – Dies ist jetzt kein Seemannsgarn sondern die blanke Wahrheit! – Am Ende des Tages, die Sonne ging bereits im Meer unter, erreichten wir sehnsüchtig den Hafen von Medemblick. Doch an Schlafen war noch lange nicht zu denken – denn ein richtiger Pirat bzw. Piratin muss so einiges an Piratenlatein wissen und braucht natürlich einen richtigen Piratenhut. Bis in die späte Nacht wurde den Fragen des Piratenrätsels auf die Spur gegangen und Antworten gesucht sowie gemalt und gebastelt um seinen ganz persönlich gestalteten Piratenhut zu kreieren. Erschöpft ging es am Ende des Tages in die Kojen. Doch der Schlaf sollte nicht lange dauern – im Nu war die Nacht um und Käpten Chaos weckte alle mit einem ach so zuckersüßen Morgenappell.

Nach dem Frühstück ging es durch die Schleuse vom Iyselmeer ins Makkamermeer in Richtung Hoorn. Im Hafen angekommen wurde erst einmal Landgang der 4. angesagt. Die ganze Meute fiel tatendurstig in Hoorn ein und machten die Straßen des so beschaulichen Holländischen Örtchens unsicher. Ein bisschen Schoppen hier, ein bisschen Eis essen dort…

Am nächsten Morgen war es denn soweit – die Piraten-starke Auszeichnung und das Piraten-Diplom wurde jedem Einzelnen verliehen. Jeder der TVR-Piraten samt TVR-Piratenbetreuer sowie die Besatzung des Schiffes erhielten ein eigens für die Tour angefertigtes T-Shirt und das Piraten-Diplom mit persönlichem Konterfei inkl. Piratenhut – welches an Bord ausgedruckt worden war.

Piratin „Iris, die Gerissene“ (Iris Januszewski) bedankte sich ganz herzlich bei der Besatzung, dem TVR-Team (Andreas Janßén Heike Januszewski, Regine Will und Frank Gerstmann) und bei den Kids/Teens für die großartige Woche auf hoher See – mit den Worten: „Wir kommen wieder!“ nahmen alle schweren Herzens Abschied von Erik, dem Schrecklichen  und Martin, dem Grausamen.
Nur wer dabei war kann noch mehr erzählen – ein unvergessliches Erlebnis…!


So war‘s im Herbst 2008:
Quicktime-Diashow mit Musik (groß / klein –klick!–)